Startseite Brand aktuell Erste deutsche Cannabis Marke in den Startlöchern – Markenagentur entwickelt die erste Cannabis Marke Deutschlands

Erste deutsche Cannabis Marke in den Startlöchern – Markenagentur entwickelt die erste Cannabis Marke Deutschlands

von BrandneWs

Die Markenagentur S/COMPANY entwickelt eine Strategie, um die deutschlandweit erste Cannabis Marke in einem zukünftigen Markt stark zu positionieren. Seit Dezember 2017 wird die Marke strategisch, inhaltlich und visuell konzipiert. Im Falle der Legalisierung von Cannabis kann somit sofort gestartet werden.

Die Vielfalt an entwickelten Produkten ist groß. “Von essbaren Luxusartikeln, bis hin zu gesundheitsfördernden Darreichungsformen im Bereich Microdosing, ist alles denkbar. Innovativen Ideen sind in dem Markt keine Grenzen gesetzt”, verrät Jörg Schneider, einer der Geschäftsführer der S/COMPANY. Und betrachtet man das Angebot des amerikanischen Markts, behält er Recht. Bunte Macarons in edler Verpackung, organische Tees und High-End Vaporizer sind nur wenige Beispiele. Die Vielfalt an Produkten wächst täglich. “Unser Auftraggeber ist eine deutsche Medienpersönlichkeit als Testimonial und Markenbotschafter. Im Hintergrund stehen Schweizer und deutsche Investoren.”, so Schneider weiter.

Spätestens seit der jüngsten Forderung des Bunds Deutscher Kriminalbeamter (BDK) nach einem Ende des Cannabis-Verbots in Deutschland (“Bund der Kriminalbeamten fordert ein Ende des Cannabis-Verbots”, http://ots.de/Dn08Yi, 07.02.2018), wird klar, dass die Legalisierung von Cannabis in greifbare Nähe rückt. “Wir erwarten weitere Anfragen potenzieller Interessenten und bauen hier gezielt KnowHow auf.”, sagt Schneider. Aktuelle Zahlen aus Ländern, in denen Marihuana bereits legal zu kaufen ist, belegen, dass dieser Markt ein Milliardengeschäft ist. “Hier gilt es, sich schon frühzeitig, innovativ und stark zu positionieren. Insbesondere in einem Land mit so schnelllebiger Start-Up-Kultur wie hier in Deutschland.”, führt Schneider aus. Um diesem Ziel gerecht zu werden, führt man bereits Gespräche mit Unternehmen aus Kalifornien. So werden die Potenziale und Anforderungen der Branche genauer analysiert. Schneider selbst hielt sich zu diesem Zweck im Dezember 2017 einige Wochen im kalifornischen Palo Alto auf.

(ots)

Bildquellen

  • Erste deutsche Cannabis Marke in den Startlöchern: obs/S/COMPANY Die Markenagentur GmbH

Lesen Sie auch